Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Experten

BlackRock
Maximiliane Heidenblut ist Vertriebsexpertin bei BlackRock

BlackRock-Vertriebsexpertin Maximiliane Heidenblut über den Global Allocation Fund „Der Erfolg fußt auf Querdenkertum, Flexibilität und Geduld“

Der Global Allocation Fund von BlackRock ist eine echte Perle: In den vergangenen 20 Jahren hat er Investoren höhere Erträge als die globalen Aktien- und Anleihemärkte beschert – bei einem Drittel weniger Schwankungen. Wir haben Vertriebsexpertin Maximiliane Heidenblut nach dem Erfolgsrezept gefragt.

05.04.2017 - 12:01 Uhr | Von: 

multiasset.com: Frau Heidenblut, erst einmal eine grundsätzliche Frage: Was umfasst das Investment-Universum des Global Allocation Funds?

Maximiliane Heidenblut: Der BGF Global Allocation Fund ist ein global diversifizierter Multi-Asset-Fonds, der in allen Anlageklassen, Regionen, Währungen und Branchen investiert.

An welchen Anlegertyp richtet sich der Fonds?

Heidenblut: Der Global Allocation Fund ist als Basis-Investment gedacht und daher für alle Anleger geeignet, die langfristig ihr Kapital mehren wollen und dabei weniger Volatilität verglichen mit den globalen Aktienmärkten anstreben.

Und wie sieht das Erfolgsrezept aus, mit dem Fondsmanager seit 20 Jahren die globalen Aktien- und Rentenmärkte übertreffen?

Heidenblut: Der langjährige Erfolg der Strategie fußt auf fundamentalen Überzeugungen, die unserem Investment-Prozess und unseren Anlageentscheidungen zugrunde liegen. Flexibilität halten wir für besonders wichtig. Welche Werte und Anlagestile die Märkte anführen, kann sich in Windeseile ändern. Ein flexibles Mandat ermöglicht es uns, die mit solchen Wendepunkten verbundenen Chancen in allen Anlageklassen, Branchen, Ländern oder Währungen zu nutzen. Als Value-Anleger wissen wir aber auch, dass wir mitunter Phasen mit unterdurchschnittlicher Wertentwicklung hinnehmen müssen, um unsere längerfristigen Ziele zu erreichen. Die Bewertung ist daher ein zentraler Faktor bei unserer Titelauswahl und unseren Allokationsentscheidungen. Und dann kommt es natürlich auch auf den Preis an, den wir bezahlen. In dieser Branche bekommt man nichts geschenkt. Aber wir sind überzeugt, dass sich Geduld bei werthaltigen Anlagen auf lange Sicht auszahlt. Querdenken und den Fokus auf die Bewertung richten: Das hat schon immer den Kern dieser Strategie ausgemacht und ist einer der zentralen Gründe, warum das Team seit Jahren die Anlageziele des Fonds erreicht.

Welche Rolle spielt das Global Allocation Team von BlackRock im Anlageprozess?

Heidenblut: Unser Team verschafft uns in der Tat einen wichtigen Wettbewerbsvorsprung und setzt uns klar von anderen Fondsanbietern ab. Das Global Allocation Team ist weltweit eines der erfahrensten Multi-Asset-Teams der Branche, mit mehr als 50 routinierten Anlagespezialisten. Diese umfangreiche Expertise und Breite machen es uns möglich, ein Portfolio aufzubauen, bei dem wir Top-down-Überlegungen auf der Suche nach den besten Ideen in allen Anlageklassen und Ländern sowie Bottom-up-Erwägungen bei der Titelauswahl berücksichtigen. Auf diese Weise können wir ein in der Investment-Branche einzigartiges Portfolio zusammenstellen.

Eine Frage zur Titelauswahl: Was halten Sie im Moment von US-Aktien?

Heidenblut: Über die Jahre haben wir stets in Aktien und Anleihen aus den USA investiert. Die Gewichtung im Portfolio schwankt jedoch und hängt stark von den Bewertungsniveaus ab. Gegenwärtig erscheinen Aktien und Anleihen aus Amerika teuer im Vergleich zu Anlageinstrumenten aus anderen Regionen der Welt. Auch wenn wir nach wie vor in bestimmten Branchen und Segmenten des US-Marktes engagiert sind, haben wir aktuell sowohl Aktien wie auch Anleihen aus den Vereinigten Staaten gegenüber dem Vergleichsindex des Global Allocation Fund untergewichtet.

Wie setzt sich der Vergleichsindex zusammen?

Heidenblut: Er besteht zu 36 Prozent aus dem S&P 500 Index, zu jeweils 24 Prozent aus dem FTSE World (ex. US) Index und dem BofA ML Current 5-year U.S. Treasury Bond Index und zu 16 Prozent aus dem Citigroup Non-U.S. Dollar World Govt. Bond Index.