Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Experten

BlackRock
Labor in Toulouse: Innovationen spielen im Gesundheitswesen eine wichtige Rolle | © Getty Images

ETFs Gesunde Innovationen fürs Portfolio

Bahnbrechende Innovationen spielen gerade im Gesundheitswesen eine zentrale Rolle. Auf die kann man setzen – mit ETFs. Eine Einschätzung von Thomas Wiedenmann, Vertriebsexperte von BlackRocks ETF-Plattform iShares.

15.11.2016 - 09:53 Uhr

Immer mehr Menschen werden immer älter. Für sie wird Gesundheit zum höchsten Gut. Bahnbrechende Innovationen etwa im Bereich Biotechnologie helfen, Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern und das Leben zu verlängern – und das nicht mehr nur in den Industrieländern.

Aus Sicht der Kostenträger im Gesundheitssystem heißt das: Die Ausgaben steigen. Mit knappen Kassen steigt der Druck auf Innovation und Effizienzverbesserung bei medizinischen Dienstleistungen, bei einer wegen des wachsenden Wohlstands weltweit immer größer werdenden Zielgruppe. Bereits 2040 soll der Anteil am globalen Bruttoinlandsprodukt (BIP), der für die Gesundheitspflege aufgewendet wird, mit rund 20 Prozent etwa doppelt so hoch liegen wie 2013.

Aktuelle und künftige Nutzung neuer klinischer Hilfsmittel und Verfahren im US-Gesundheitswesen

Aktuelle und künftige Nutzung neuer klinischer Hilfsmittel und Verfahren im US-Gesundheitswesen
Quelle: Bain, Front of Line Healthcare Report 2015

Tatsache ist also: Wir stehen vor einer gewaltigen Veränderung des Gesundheitsmarktes. Das Potenzial kann unter dem Investmentthema „Innovationen im Gesundheitswesen“ zusammengefasst werden. Der Markt soll bis zum Jahr 2020 auf 10,3 Billionen US-Dollar anwachsen. Zum Vergleich: 2013 waren es 7,2 Billionen US-Dollar.