Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Camilla bei Koch-Event mit Jamie Oliver: Beim Kochen und bei Fonds bringen die richtigen Zutaten den Erfolg | © Getty Images

Fidelity International mit neuem Multi-Asset-Fonds Regelmäßiges Einkommen für risikobewusste Anleger

Das Niedrigzinsumfeld ist ein Dauer-, für viele Anleger auch ein Trauer-Thema. Doch es gibt Auswege, wie der neue Multi Asset Fonds von Fidelity beweist. Neben dem Kapitalerhalt peilt Fondsmanager Nick Peters innerhalb der Laufzeit bis 2024 immerhin 2 Prozent Ausschüttung jährlich an.

05.03.2018 - 15:11 Uhr | Von:  in Fonds

„Was tun, spricht Zeus, die Welt ist weggegeben“ ­– so lässt Friedrich Schiller den Göttervater in einem Gedicht räsonieren. Und viele Investoren können die larmoyante Stimmung wohl nachvollziehen in dem Gefühl, dass alles weggegeben sei – und sie leer ausgehen. Doch statt zu jammern empfiehlt sich ein gründlicher Blick auf das weite Universum interessanter Anlagemöglichkeiten, das für jedes Risikoprofil auch in schwierigen Zeiten geeignete Produkte bereithält.

Stabile jährliche Ausschüttung von zwei Prozent geplant

So legt etwa Fidelity International einen neuen Multi-Asset-Fonds auf: Den Fidelity Fonds Multi Asset Target Income 2024 – kurz „MATI 2024“ (ISIN: LU1777188076). Der Fonds ist insbesondere für Anleger konzipiert, die im anhaltenden Niedrigzinsumfeld neben dem Kapitalerhalt eine regelmäßige Ausschüttung anstreben, und das bei einem geringen Risiko.

Der Fonds hat eine Laufzeit bis 2024. Der Zeitabschnitt von sechs Jahren entspricht etwa der Länge eines typischen Wirtschaftszyklus, sodass die Erträge bis zum Ende der Laufzeit unabhängiger von zwischenzeitlichen Schwankungen erzielt werden können und somit über die gesamte Haltedauer stabiler sind.