Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Die Grafik zeigt das verwaltete Vermögen von ETFs in Deutschland in den Jahren 2007 bis 2017 | © Statista

Infografik Deutsche investieren vermehrt in ETFs

ETFs ziehen in Deutschland immer mehr Anlegergelder an. In den Jahren 2007 bis 2017 stieg das verwaltete Vermögen um 560 Prozent.

17.10.2018 - 09:46 Uhr | Von:  in Research

ETFs (Exchange Traded Funds) werden als Anlageform in Deutschland immer beliebter. Wie die nachfolgende Infografik von Statista zeigt, ist das verwaltete Vermögen der ETFs in Deutschland von rund 20 Milliarden Euro im Jahr 2007 auf über 130 Milliarden Euro im vergangenen Jahr gestiegen. Das geht aus einer Analyse des Fondsverbands BVI hervor.

Infografik: Deutsche entdecken langsam ETFs als Anlageform | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Das beeindruckende Wachstum von ETFs über 560 Prozent darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Mehrheit der Deutschen nach wie vor aufs Tagesgeldkonto oder Sparbuch setzen. Lediglich 4 Prozent gaben bei einer 2016 veröffentlichten Umfrage an, in ETFs investiert zu haben.

ETFs bilden einen Indexwert wie etwa den DAX oder den MSCI World nach und haben im Vergleich zu aktiven Aktienfonds geringere laufende Kosten. Die Rendite bei einer ETF-Anlage in den MSCI World bei 15 Jahren Anlagedauer liegt nach Abzug der Verwaltungskosten im Schnitt bei 7,9 Prozent.