Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
BMW Mini in Oxford, England: Bei deutschen Autoherstellern bringt das Prüfverfahren WLTP Produktionsstopps mit sich | © Getty Images

Infografik So entwickelt sich der Umsatz deutscher Autohersteller

Deutsche Autohersteller haben in den vergangenen Jahren fast immer ein Umsatzplus verbucht – 2018 ausgenommen. Eine Grafik des Online-Portals Statista gibt einen Überblick.

05.03.2019 - 09:46 Uhr | Von:  in Research

Die deutschen Autohersteller haben im vergangenen Jahr Umsatz eingebüßt. Das teilt der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young (EY) in einer Studie mit. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Gesamtumsatz um 0,2 Prozent zurück, auf rund 330,5 Milliarden Euro. Das ist das erste Minus seit 2009, da sich der Umsatzrückgang für das Jahr 2016 aus revidierten Betriebsmeldungen ergibt, die laut EY nur eingeschränkt mit den Vorjahren vergleichbar sind.

Den Grund für die schwache Umsatzentwicklung der deutschen Autohersteller sieht EY unter anderem bei der Umstellung auf das neue Prüfverfahren WLTP, das im vergangenen Jahr Lieferengpässe und sogar Produktionsstopps mit sich brachte.

Die nachfolgende Grafik zeigt die Umsatzentwicklung deutscher Autohersteller in den Jahren 2008 bis 2018:

Infografik: Deutsche Autohersteller verzeichnen erstes Minus seit 2009 | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista