Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Meinung

Geldpolitik und Investment-Entscheidungen: „Märkte setzen für 2020 zu stark auf eine lockere Geldpolitik“ `

Geldpolitik und Investment-Entscheidungen „Märkte setzen für 2020 zu stark auf eine lockere Geldpolitik“

Nach der Entscheidung der US-Notenbank, die Leitzinsen um 25 Basispunkte zu senken, ist nicht mit einer baldigen weiteren Zinsänderung zu rechnen, erwartet Mark Dowding, Kapitalmarktstratege von BlueBay. mehr...

Geldpolitik und Investment-Entscheidungen „Märkte setzen für 2020 zu stark auf eine lockere Geldpolitik“

Nach der Entscheidung der US-Notenbank, die Leitzinsen um 25 Basispunkte zu senken, ist nicht mit einer baldigen weiteren Zinsänderung zu rechnen, erwartet Mark Dowding, Kapitalmarktstratege von BlueBay. mehr...

Anlageentscheidungen „Aktienmärkte trotzen dem Polit-Stress“

Politische Themen aus aller Welt beeinflussen die Anlageentscheidungen der Investoren. Nur wenige davon sind strukturell wirklich wichtig, meint Till Christian Budelmann, Kapitalmarktstratege der Schweizer Privatbank Bergos Berenberg. mehr...

Perspektiven von Aktien und Anleihen Die Unsicherheiten sind inzwischen in die Kurse eingepreist

Die schwierige Marktlage hält viele Anleger im Griff. Wie sich die US-Aktienmärkte künftig entwickeln dürften und wohin die globalen Märkte driften, kommentiert das Investment-Team des Vermögensverwalters Moneyfarm. mehr...

Software, Recht, Gesundheit Disruption – fünf Dinge, die Anleger wissen sollten

Ob Online-Shopping oder Genmanipulation: Disruptive Technologien verändern unseren Alltag. Doch was ist Disruption, und was bedeutet sie für Anleger? Fünf Antworten gibt Alex Tedder, Leiter und Investmentchef für globale und US-Aktien bei Schroders, in der Themengalerie. mehr...

Weltwirtschaftswachstum und Anlagemärkte „Stille Post“ aus China

China steht für ein Fünftel des weltweiten BIP, für über ein Drittel des Weltwirtschaftswachstums und für mindestens die Hälfte der Nachfrage an einigen Rohstoffmärkten. Schon der leiseste Hinweis auf chinesische Konjunkturanreize könnte erstaunliche Wirkung zeigen, erwartet Maya Bhandari, Portfoliomanagerin Multi-Asset bei Columbia Threadneedle Investments. mehr...

Europawahl Votum kann Grundlage für mehr Wachstum sein

Die mehrheitsbasierte Politikgestaltung auf EU-Ebene dürfte sich mit weniger populistischem Gegenwind als erwartet transparenter und kalkulierbarer gestalten, kommentiert Jörg de Vries-Hippen, CIO European Equities. mehr...

Verschärfter Handelskonflikt Globale Wachstumserholung wird verzögert, aber nicht verhindert

Aufgrund der Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China könnte sich die von NN Investment Partners erwartete globale Erholung etwas verzögern. Der Asset Manager hat daher seine taktische Allokation in globalen und Schwellenländeraktien reduziert. mehr...

Metzler AM zum Handelskonflikt Jetzt drohen Vergeltungszölle aus China und der EU

Ein Grund für die Eskalation des Handelskonflikts zwischen USA und China könnte sein, dass US-Präsident Trump aus einer Position der Stärke agieren kann, analysiert Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management, die Lage. mehr...

Nordea AM zu Q1-Unternehmensergebnissen Kostensenkungsdruck wirkt deflationär

Wie haben sich die Unternehmensergebnisse im ersten Quartal dieses Jahres entwickelt? Welche wirtschaftlichen und finanziellen Implikationen sind damit verknüpft? Antworten auf diese Fragen gibt Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management. mehr...

Multi-Asset Märkte reagieren auf die neue Rhetorik der Fed

Im 1. Quartal 2019 legten die Märkte deutlich zu. Sie reagierten auf die neue Rhetorik der Fed und die Möglichkeit einer Lösung des amerikanisch-chinesischen Handelskonflikts. Die meisten Wachstums-Assets scheinen derzeit nur leicht überbewertet, so John Stopford, Leiter Multi-Asset Income bei Investec Asset Management. mehr...

1 / 9

Die wichtigsten News zwei mal wöchentlich direkt in Ihr Postfach: