Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Fondsmanager Lucio Soso: „Aktuell sind 77 Prozent des Fondsvolumens des BB Global Macro Fund in Staatsanleihen hoher Bonität investiert“ | © Bellevue AM

Multi-Asset-Ansatz mit Absolute Return „Wir setzten weiterhin auf eine hohe Staatsanleihen-Quote“

Seit Frühjahr 2010 verantwortet Lucio Soso den breit diversifizierten BB Global Macro Fonds (ISIN: LU0494761835) von Bellevue Asset Management. Positive absolute Erträge und hohe Sicherheit stehen im Vordergrund. Soso investiert deshalb überproportional in Staatsanleihen mit Bestnoten.

16.02.2018 - 09:47 Uhr | Von:  in Fonds

multiasset.com: Herr Soso, Bellevue Asset Management mit Sitz in Küsnacht in der Schweiz wirbt für den BB Global Macro Fund mit den Schlagworten „Performance, Glaubwürdigkeit und Stabilität“. Könnten Sie die Rezeptur des Mischfonds BB Global Macro näher erläutern?

Lucio Soso: Die Zielrendite des Fonds mit einem Volumen von derzeit 500 Millionen Euro liegt bei 5 bis 7 Prozent jährlich. In der Vergangenheit, die von konstant sinkenden Zinsen und einer sehr expansiven Geldpolitik geprägt war, ließ sich dieses Ziel oft bereits durch das Halten von Staatsanleihen hoher Bonität erreichen. Die Zeiten haben sich jedoch geändert, dieses Ziel im aktuellen Tiefzinsumfeld zu erreichen ist zur Herausforderung geworden. Anleger müssen dafür den Aktienbestandteil im Depot ausweiten – wodurch die Risiken steigen.

Im Vergleich zu vielen unserer Wettbewerber setzen wir im Schnitt weiterhin auf eine hohe Staatsanleihen-Quote, die wir sehr aktiv verwalten. Staatsanleihen verfügen über eine hohe Liquidität und sind im Gegensatz zu Unternehmensanleihen zumeist tiefer mit dem Aktienmarkt korreliert.

Amerikanische und deutsche Staatsanleihen erwiesen sich über verschiedene Marktphasen als ausgezeichnete Risk-off-Trades. Aktuell sind 77 Prozent des Fondsvolumens des BB Global Macro Fund in Staatsanleihen hoher Bonität investiert. Unsere Wettbewerber kommen im Durchschnitt nur auf etwas mehr als 10 Prozent. Bei Aktien hingegen sind wir mit 16 Prozent gegenüber unseren Wettbewerbern mit einem durchschnittlichen Aktienanteil von über 40 Prozent defensiver aufgestellt.

Stabilität ist Ihnen wichtig. Welche Risiken sehen Sie an den Märkten?

Soso: Unsere Zeit ist weiterhin von den Notenbanken geprägt, die seit der Finanzkrise vor zehn Jahren die Märkte mit billigem Geld geflutet haben. Die Bewertungen der Asset-Klassen sind auf mehrjährigen Höchstständen beziehungsweise auf Allzeithochs angestiegen.