Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

„Vor allem die Infrastruktur bietet Anlegern Chancen“

20.08.2019 14:33 Uhr |

Welches sind die wichtigsten Bausteine, auf der Ihre Portfoliokonstruktion basiert?

Meyer: Unser Investmentprozess besteht grundsätzlich aus vier Schritten. Zunächst selektieren wir aus dem Infrastrukturaktien-Universum von Pure-Play-Titeln mit stabilen und vorhersehbaren Zahlungsströmen. In einem zweiten Schritt bewerten wir diese Unternehmen. Dazu zinsen wir die jeweiligen prognostizierten Zahlungsströme mit einem Faktor ab. Dieser Faktor reflektiert unter anderem Risiko und Schwankungen.

Ein dritter Schritt bezieht weitere qualitative Faktoren in die Analyse ein. Hierzu finden regelmäßige Treffen mit Management-Vertretern der Unternehmen sowie Regulatoren statt. Ziel ist es, ein umfassendes Bild über unternehmensseitige Risikofaktoren zu erhalten. Der vierte und letzte Schritt berücksichtigt sektorspezifische und makroökonomische Trends bei der Aktienauswahl. Denn diese Faktoren können Einfluss auf die Kapitalkosten haben. Nach Berücksichtigung aller Variablen bilden wir das Portfolio aus den 40 bis 50 Aktien, denen das Fondsmanagements die langfristig besten risiko-adjustierten Wertentwicklungen zuschreibt. 

Der DWS Invest Global Infrastructure investiert unter anderem in Betreiber von Mobilfunkmasten. Welche Rolle spielt hier der Standard 5G?

Meyer: Mobilfunkmast-Betreiber sind dafür prädestiniert, vom Wachstum der 5G-Entwicklung in deren Frühphase zu profitieren. Darüber hinaus sind Betreiber von Mobilfunkmasten aufgrund hoher Markt-Eintrittsbarrieren nur einem begrenzten Wettbewerb ausgesetzt. In Kombination mit stabilen, widerstandsfähigen und planbaren Cashflows aus langfristigen Mietverträgen werden diese Unternehmen zur interessanten Investitionsmöglichkeit. Aktuell sind Betreiber von Mobilfunkmasten mit mehr als 17 Prozent in unserem Portfolio vertreten. Gäbe es mehr gelistete Betreiber, würden wir deren Portfolioanteil erhöhen.

An welchen Anlegertypus richtet sich der DWS Invest Global Infrastructure?

Meyer: Der DWS Invest Global Infrastructure richtet sich an private und professionelle Anleger, die von der weltweit steigenden Nachfrage nach privatisierter Infrastruktur profitieren wollen. Das strategische Augenmerk auf Infrastruktur-Aktien ermöglicht es Anlegern, mittel- bis langfristig an der positiven Entwicklung professionell ausgewählter Unternehmen teilzuhaben.