Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Experten

BlackRock
Baustellenarbeiter in Peking: Die chinesische Wirtschaft hat noch Aufholpotenzial | © Getty Images

Neues aus dem BlackRock-Blog Extra-Schub für Schwellenländer

Im Sommer kommenden Jahres nimmt der US-Finanzdienstleister MSCI 222 chinesische A-Aktien in den hauseigenen Emerging Markets-Index auf. Damit kommen die Wertpapiere aus der Nische.

21.08.2017 - 11:25 Uhr | Von:  in BlackRock

Wer hätte das gedacht: Im Sommer kommenden Jahres nimmt der US-amerikanische Finanzdienstleister MSCI 222 chinesische A-Aktien in den MSCI Emerging Markets-Index auf. Die Wertpapiere, die in Shanghai und Shenzhen in der chinesischen Währung Renminbi notiert sind, waren bis 2006 inländischen Investoren vorbehalten. Mit der MSCI-Eingliederung lassen sie ihr Nischendasein hinter sich. Bisher enthielt der MSCI Emerging Markets-Index nur in Hongkong und den USA gehandelte China-Aktien.

Der chinesische Aktienmarkt hat generell noch Aufholpotenzial. In den vergangenen zehn Jahren wuchs die chinesische Wirtschaft im Durchschnitt um 10 Prozent pro Jahr. Der MSCI China legte im gleichen Zeitraum nur um 6 Prozent zu.

Mehr Auswahl bei chinesischen Aktien

Mit der Aufnahme chinesischer Aktien in den Emerging Markets-Index könnte sich dieser Abstand deutlich verringern. Anlegern steht künftig eine breitere Palette an chinesischen Aktien zur Verfügung. Zudem werden durch entsprechende Indexprodukte automatisch Gelder in die chinesischen Aktienmärkte gezogen – mit entsprechend erfreulicher Wirkung auf die Kurse.

Generell gilt für Schwellenländer wie China: Die Zeit der überschäumenden Wachstumsexzesse ist vorbei. Gerade China bewegt sich als einer der Kernmärkte in zunehmend stabilerem und nachhaltigerem Fahrwasser.

Emerging Markets gehören über alle Anlageklassen hinweg ins Kernportfolio. Mit ETFs können Anleger transparent, regelbasiert und kostengünstig in den Ländern investieren.