Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Experten

BlackRock
iShares-Vertriebsexperte Thomas Wiedenmann

Neues aus dem BlackRock-Blog Unternehmensanleihen im Aufwind

Die Europäische Zentralbank hat vergangenen Dezember ihr Ankaufprogramm für Anleihen verlängert. Das ist ein gutes Zeichen für Anleger und Berater. iShares-Vertriebsexperte Thomas Wiedenmann nennt die Gründe.

13.01.2017 - 16:08 Uhr | Von: 

Die Europäische Zentralbank (EZB) schickt ihr Anleihekaufprogramm in die Verlängerung. Zwar wird ab April 2017 das monatliche Kaufvolumen auf 60 Milliarden Euro gesenkt, dafür soll das Programm aber bis Ende 2017 durchlaufen. Das Volumen der „planbaren“ Nachfrage nach Anleihen von Seiten der EZB erhöht sich damit für 2017 auf weitere 540 Milliarden Euro, das anvisierte Gesamtvolumen schwillt auf 2,28 Billionen Euro. Und es kann noch mehr werden – denn EZB-Chef Mario Draghi hat sich das vorbehalten.

Wir wissen alle: Staatsanleihen höchster Bonität haben längst ihre Funktion als universell einsetzbare Stabilitätsbringer im Portfolio verloren – zu gering sind die Erträge, zu hoch die Kursrisiken, wenn sich das Zinsniveau auch nur ein bisschen bewegt. Und danach sieht es jetzt ja aus. Möglichst breit streuen, so lautet auf der Anleiheseite daher das Motto für Portfolios.

Auch europäische Unternehmensanleihen kommen dabei als Anleiheklasse ins Spiel. Gerade das Investment-Grade-Segment wird seit Jahren von Anlegern immer mehr geschätzt. Das zeigt sich auch in der Entwicklung der Volumina, die von ETFs mit diesem Schwerpunkt verwaltet werden.

Verwaltetes Vermögen in ETFs auf europäische Unternehmensanleihen

Also der EZB einfach zuvorkommen und beim Kursanstieg Kasse machen? So simpel ist es leider nicht. Vorstellbar ist nämlich, dass aufgrund der Ausweitung nun mehr Unternehmensanleihen emittiert werden – mit negativen Auswirkungen auf die Kursentwicklung am Sekundärmarkt. Und dass das Programm längst schon eingepreist ist. Dennoch: Die jüngste Ankündigung der EZB ist zumindest ein weiteres positives Signal für diesen Anleihemarkt.

Thomas Wiedenmann, Vertriebsexperte von BlackRocks ETF-Plattform iShares

Hinweis: Diese News ist eine Mitteilung des Unternehmens und wurde redaktionell nur leicht bearbeitet.