Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Research

Anlageverhalten Deutsche bleiben Sparbuch treu

Sparbuch adé? Von wegen, die Mehrheit der Deutschen setzt trotz anhaltendem Niedrigzins nach wie vor auf klassische Rücklagen. Aktien sind nicht einmal für jeden zehnten Bundesbürger relevant. mehr...

Studie zum Sparverhalten der Deutschen Regional große Unterschiede

Die landläufige Meinung ist: Deutsche sind Weltmeister im Sparen. Dem aktuellen Income-Barometers von J.P. Morgan Asset Management zufolge gibt es jedoch erhebliche regionale Unterschiede. mehr...

US-Kongresswahlen Drei Szenarien für Anleger

Am 6. November wählen die US-Amerikaner einen neuen Kongress. Wird die Demokratische Partei das US-Repräsentantenhaus bei den Zwischenwahlen zurückerobern? Und welche Auswirkungen könnte das Wahlergebnis auf die Märkte haben? Scott Krauthamer, Global Head – Equity Product Management und Strategy beim Asset Manager AllianceBernstein (AB), gibt einen Überblick. mehr...

comdirect Realzinsradar Deutsche Sparer verplempern weiter Milliarden

Es wird immer schlimmer. Der Realzins-Verlust für deutsche Sparer liegt im dritten Quartal bei 130 Euro pro Bundesbürger. Insgesamt liegt der Wertverlust seit Ende 2010 bei 100 Milliarden Euro. Hauptgrund für die dramatische Entwicklung ist die gestiegene Inflationsrate. Dies ergab die jüngste Erhebung im Rahmen des Realzinsradars, den die comdirect regelmäßig durchführt. mehr...

Hard Brexit Hohe Kosten für Deutschland

Deutsche Unternehmen würden unter einem harten Brexit besonders leiden. Neue Zölle und nichttarifäre Handelshemmnisse belasten Firmen mit Milliarden. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) liefert Zahlen. mehr...

Infografik Deutsche investieren vermehrt in ETFs

ETFs ziehen in Deutschland immer mehr Anlegergelder an. In den Jahren 2007 bis 2017 stieg das verwaltete Vermögen um 560 Prozent. mehr...

Marken-Ranking US-Hightech-Schmieden werden immer wertvoller

Noch immer dürfen Marken nach deutschem Recht im Regelfall nicht bilanziert werden. Trotzdem können sie einen hohen immateriellen Vermögenswert haben. Verschiedene Brandingagenturen berechnen diesen. Eine der profiliertesten ist Interbrand im Agenturnetzwerk Omnicom. Gerade hat Interbrand das diesjährige Ranking der wertvollsten Marken der Welt veröffentlicht, die wir in unserer Bilderstrecke präsentieren. Was zu erwarten war: Apple bleibt Spitzenreiter. Für Fans deutscher Autos dürfte ein Trost sein, dass es Mercedes-Benz als einziger deutscher Hersteller und damit der Mutterkonzern Daimler als einziges deutsches Unternehmen unter die Top Ten geschafft hat. mehr...

Bericht zur Eyb & Wallwitz Investment Conference, Teil I Einblicke in Investmentpräferenzen Hochvermögender

Risiken für die Finanzmärkte und resultierende Chancen standen im Fokus der diesjährigen Investment Conference des Münchner Vermögensverwalters Eyb & Wallwitz. Im Rahmen eines Begleitvortrags konnten sich die Teilnehmer darüber informieren, wie Hochvermögende ihr Geld anlegen. mehr...

Aspoma zum Aktienmarkt China Markt überschätzt Folgen des Handelskriegs

Handelskrieg hin, Zölle her - entscheidend sind fundamentale Fakten, sagen Experten von Aspoma. Den gesamten chinesischen Nettoexporten in die USA von circa 300 Milliarden US-Dollar steht die chinesische Volkswirtschaftsleistung von 14.000 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 gegenüber. Kein Grund zur Panik also, sondern eher zu Optimismus. mehr...

Income-Barometer von J.P. Morgan AM Deutsche wissen wenig über Ertragskomponente von Investitionen

Fast zwei Drittel der Deutschen wissen zu wenig über die Anlagechancen des Kapitalmarkts. Das geht aus einer Umfrage von J.P. Morgan Asset Management hervor. mehr...

3 / 23

Die wichtigsten News zwei mal wöchentlich direkt in Ihr Postfach: