Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Art Deco Festival in Napier, Neuseeland: Eine der Attraktionen für Besucher war eine Fahrt in einem der ursprünglichen Rolls Royce Silver Ghost | © Getty Images

Rohstoff Silber Stumpfer Glanz mit Hoffnungsschimmer

Silber ist begehrt für Schmuck, aber auch ein wichtiges Industriemetall. Umso erstaunlicher ist der Preisverfall der vergangenen Jahre. Doch der könnte bald vorbei sein. Die Silbernachfrage wird wieder steigen, vor allem in der Energieerzeugung - sowohl bei grünen Energien als auch in Kernkraftwerken, sind Rohstoffexperten überzeugt.

12.09.2018 - 09:36 Uhr | Von:  in Märkte

Oldtimer sind generell eine interessante Geldanlage. Doch auch Neuauflagen begehrter Modelle können sich zu echten Vermögenswerten entwickeln. Das könnte in Kürze mit der neuen Kleinserie des wieder aufgelegten Rolls-Royce Silber Ghost geschehen. Nicht nur Technik und Design des Wagens waren revolutionär, als er im Jahr 1907 auf den Markt kam. Auch die Lackierung war außergewöhnlich, denn sie enthielt echte Silberpartikel. Und dies ist auch mit jenen 35 exklusiven Exemplaren geplant, die demnächst produziert werden sollen.

Aufwendige Lackierung mit echtem Silber

Allerdings werden die potenziellen Käufer wohl eine Menge Geld benötigen, um sich das edle Stück leisten zu können. Noch ist der offizelle Verkaufspreis nicht bekannt, doch der enorme Aufwand in der Produktion lässt einen hohen Preis wahrscheinlich erscheinen. Die aktuellen Modelle werden mit einer Farbe lackiert, die auf der Orginalsilberfarbe des Unternehmensgründers Henry Royce basiert und reine Silberpartikel enthält. Allein für das Aufbringen der Farbe benötigen Arbeiter acht Stunden. Auch die Kühlerfigur („Spirit of Ecstasy“) besteht aus Silber. Sogar im Inneren des Wagens wird Silber, zusammen mit Eichenholz und Leder, verbaut.

Silber wird in immer mehr Industrien verwendet

Silber als Werkstoff in Katalysatoren und Batterien sowie in der Medizin, das dürften inzwischen weitgehend bekannte Verwendungsmethoden sein. Aber vor allem auch die permanente Zunahme von grünen Technologien, insbesondere Elektroautos, sowie der Siegeszug der Solarenergie heizen den Verbrauch des Edelmetalls an. Und diese Entwicklung wird voraussichtlich noch deutlich länger als zehn Jahre anhalten, ist das Silver Institute in Washington sicher. Dazu kommt noch ein weiterer Großverbraucher, der bei der Betrachtung von Silber oft vergessen wird.