Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Die Grafik zeigt das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts in den wichtigsten Industrie- und Schwellenländern vom 4. Quartal 2014 bis zum 4. Quartal 2016 | © Statista

BIP-Infografik So hoch ist das Wachstum in Industrie- und Schwellenländern

Aufstrebende Volkswirtschaften und Industriestaaten haben sich in den vergangenen zwei Jahren komplett unterschiedlich entwickelt. Die einen verzeichneten ein moderates Wachstum, die anderen rutschten ins Minus. Details erfahren Sie in unserer Infografik.

07.04.2017 - 10:06 Uhr | Von:  in Research

Die nachstehende Statistik zeigt das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) in den wichtigsten Industrie- und Schwellenländern vom 4. Quartal 2014 bis zum 4. Quartal 2016. Es zeigt sich: Russland und Brasilien haben seit Jahresbeginn 2015 Wachstumseinbußen hinnehmen müssen, die sich allerdings in den darauffolgenden Quartalen wieder weitgehend ausgeglichen haben.

Hinweis zur Grafik: Aufgrund von unterschiedlichen nationalen Veröffentlichungsdaten können bei einigen Ländern die Werte für das aktuellste Quartal fehlen. Zum Teil handelt es sich um Schätzungen oder vorläufige Werte.

Das Bruttoinlandsprodukt bezeichnet den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die im betreffenden Jahr innerhalb der Landesgrenzen hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. Es gilt als wichtiger Indikator für die Wirtschaftskraft eines Landes.

Das reale Bruttoinlandsprodukt berücksichtigt die Preisentwicklung. Seine Veränderung wird auch als Wirtschaftswachstum bezeichnet.