Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Geldmarkt

Geldpolitik in der Eurozone: „Corona-Bonds scheinen nicht mehr sehr weit entfernt“ `

Geldpolitik in der Eurozone „Corona-Bonds scheinen nicht mehr sehr weit entfernt“

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus werden derzeit zahlreiche Finanzinstrumente eingesetzt – Finanzspritzen, Notkredite und Anleihekäufe. Auch die Idee der Eurobonds kommt wieder auf, so Mark Dowding, Chief Investment Officer bei BlueBay. mehr...

Geldpolitik in der Eurozone „Corona-Bonds scheinen nicht mehr sehr weit entfernt“

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus werden derzeit zahlreiche Finanzinstrumente eingesetzt – Finanzspritzen, Notkredite und Anleihekäufe. Auch die Idee der Eurobonds kommt wieder auf, so Mark Dowding, Chief Investment Officer bei BlueBay. mehr...

Multi-Asset-Strategien Wie es an den Märkten weitergehen kann

Wie der Markt-Tiefpunkt aussehen wird, wie es weitergehen dürfte und ob es eventuell zu einem Führungswechsel an den Märkten kommen könnte, beschreibt Colin Dryburgh, Co-Manager des Kames Global Diversified Growth Fund. mehr...

pro aurum-Gründer Robert Hartmann „Negative Realzinsen sind der Haupttreiber für die Goldrally“

Die Deutschen investieren ihr Geld zurzeit verstärkt in Gold – auch bei pro aurum, Deutschlands größtem bankenunabhängigen Goldhändler. pro aurum-Miteigentümer Robert Hartmann über die Entwicklung des Goldpreises, das Potenzial von Silber – und warum die Deutschen stärker in Sachwerte investieren sollten. mehr...

Weltwirtschaft im Februar Inflationsanstieg wird nicht von Dauer sein

Die Preise in den Schwellenländern steigen. Eine Kehrtwende der Inflation ist jedoch nicht in Sicht, glauben die Experten von Schroders und rechnen mit weiteren Zinssenkungen. Was die wichtigsten Notenbanken für die nächsten zwei Jahre vorhaben könnten und wie es nach dem Brexit weitergeht, zeigt die Infografik von Schroders. mehr...

Die wichtigsten Updates zur Geldpolitik – Teil 2 Schwellenländer: Inflation unter Kontrolle

Industrieländern geht der Spielraum für geldpolitische Lockerungen aus; Schwellenländer hingegen können nun ihre Wirtschaften stützen – mit konventionellen Mitteln der Geldpolitik. Wie es um China, Russland und Südamerika steht, erläutern Experten von Schroders im zweiten Teil der Themengalerie. mehr...

Holger Schmitz über die Abschaffung des 500-Euro-Scheins „Ein Bargeldverbot ist nur eine Frage der Zeit“

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat beschlossen, keine 500-Euro-Scheine mehr herzustellen. Holger Schmitz, Vorstand der Vermögensverwaltung Schmitz & Partner, erläutert, was das für Sparer bedeutet und weshalb er die Entwicklung für gefährlich hält. mehr...

Zahlungsmethoden Den Deutschen ist ihr Bargeld lieb

Zahlen nur noch mit dem Smartphone oder per Lastschrift? Für die Mehrheit der Deutschen kommt das nicht infrage. Eine Grafik von Statista illustriert die Häufigkeit von Kartenzahlungen in Geschäften. mehr...

Geldpolitik Was steigende Zinsen für die Märkte bedeuten

Die Zentralbanken straffen weltweit ihre Geldpolitik. Das könnte den Abschwung an den Finanzmärkten weiter verschärfen, sagt Fadi Fattouh, Fondsmanager bei der Legg Mason-Tochter EnTrustPermal. mehr...

Devisen-Hedging „Kunden können mit unserer Charaktertreue rechnen“

7orca bietet Strategien zur Steuerung von Währungsrisiken und zur Erschließung der alternativen Renditequelle Volatilität. Im Interview gewährt der CEO Tindaro Siragusano einen Einblick in die Arbeit des spezialisierten Asset Managers mit Sitz in Hamburg. mehr...

Infografik So viel kostet Schweizer Banken der US-Steuerstreit

Endlich ist eine Ende in Sicht: Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) beendet den Steuerstreit mit den USA. Kostenpunkt: 100 Millionen US-Dollar. Ein anderes Schweizer Kreditinstitut musste jedoch noch viel tiefer in die Tasche greifen. mehr...

1 / 7

Die wichtigsten News zwei mal wöchentlich direkt in Ihr Postfach: