Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »

Märkte

Automobilsektor: Unter Druck, aber Chancen erkennbar `

Automobilsektor Unter Druck, aber Chancen erkennbar

Für 2020 ist eine Stagnation im US-Markt und ein Rückgang in Europa und China zu erwarten, bedingt durch das Coronavirus und die Handelsstreitigkeitenon, so David Wehner, Senior Portfoliomanager bei der Do Investment AG. Doch die vielfachen Belastungen dürften mittlerweile eingepreist ein. mehr...

Automobilsektor Unter Druck, aber Chancen erkennbar

Für 2020 ist eine Stagnation im US-Markt und ein Rückgang in Europa und China zu erwarten, bedingt durch das Coronavirus und die Handelsstreitigkeitenon, so David Wehner, Senior Portfoliomanager bei der Do Investment AG. Doch die vielfachen Belastungen dürften mittlerweile eingepreist ein. mehr...

Konjunkturelle Entwicklung Chinas Der Motor der Weltwirtschaft stottert

Notleidende Kredite und Überkapazitäten belasten das Wachstum von Chinas Wirtschaft, beobachtet Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management. mehr...

Multi-Asset-Strategien von Unigestion Angst gegen Gier

In der Vergangenheit ignorierten die Märkte Virusausbrüche. Das bedeutet jedoch nicht, dass das auch dieses Mal der Fall sein wird, warnt das Multi-Asset-Team von Unigestion. Die Schwere des Virus werde letztlich die Reaktion des Marktes diktieren. mehr...

USA Ist die Inflation tot oder nur halbtot?

In den vergangenen Monaten war ein nachlassender Inflationsdruck in den USA zu beobachten. Notenbankpräsident Jerome Powell dürfte sich in seiner Anhörung vor dem Repräsentantenhaus am kommenden Dienstag sehr zurückhaltend zu etwaigen Zinsschritten äußern, erwartet Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management. mehr...

Branchenspezialisten unter Druck Wie der Amazon-Effekt auf den Finanzsektor wirkt

Vor 25 Jahren begann Amazon den Einzelhandel zu revolutionieren. Weitere Sektoren des Markts werden den neuen Vertriebsmodellen auf Dauer nicht standhalten können, so Hendrik Tuch, Head of Fixed Income bei Aegon Asset Management. mehr...

China Die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus

Der Ausbruch des Coronavirus dürfte das chinesische BIP für das gesamte Jahr 2020 um etwa 40 Basispunkte schmälern, erwartet Frank Häusler, Chief Strategist bei Vontobel Asset Management. mehr...

Schwellenmärkte Reformen sorgen für mehr Widerstandsfähigkeit

Aufgrund der sich abkühlenden Weltwirtschaft stehen die Schwellenländer vor wachsenden Herausforderungen. Strukturreformen werden infolgedessen immer wichtiger, um Kapital anzuziehen und das Wirtschaftswachstum zu unterstützen, so Carmen Altenkirch und Dariusz Kedziora, Schwellenländerexperten von Aviva Investors. mehr...

Jahresrückblick in Bildern Der Markt bestimmt die Geldpolitik – nicht umgekehrt

Handelskrieg, Brexit-Tortur und der Tod der letzten Hoffnung auf Zinsstraffungen: Das vergangene Jahr war alles andere als ruhig. Welche Ereignisse 2019 bestimmt haben, welche Lehren Anleger daraus ziehen können und welche Anlageklassen die besten Erträge erzielten, zeigt die Infografik von Schroders. mehr...

Schroders-Infografik zur Nachhaltigkeit Keine Energiewende ohne Infrastruktur

Elektroauto ohne Ladesäule und Ökostrom ohne Stromleitungen – das geht nicht. Ein Umstieg auf erneuerbare Energiequellen allein ist nicht möglich, wenn die Infrastruktur fehlt. Was für die Energiewende noch erforderlich ist und weitere Fakten und Irrtümer beim Thema Nachhaltigkeit zeigt die Infografik von Schroders. mehr...

Alliance Bernstein zu Multi-Asset-Investments Fünf Strategien für die herausfordernden 2020er-Jahre

Lassen sich an den Märkten auch in den kommenden zehn Jahren hohe Wertsteigerungen erzielen? Die Experten Daniel Loewy, Chief Investment Officer und Head of Multi-Asset Solutions bei Alliance Bernstein (AB), und Karen Watkin, Portfoliomanagerin für Multi-Asset Solutions bei AB, sehen die Zukunft nicht so rosig. mehr...

1 / 144

Die wichtigsten News zwei mal wöchentlich direkt in Ihr Postfach: