Sie besuchen Multiasset.com mit einem veralteten Internet Explorer. Darstellung und Nutzungserlebnis sind deshalb nicht optimal.
Aktuelle Version kostenlos herunterladen »
Eine Etappe der Tour de France zwischen Rotterdam und Brüssel: Swisscanto Invest investiert in nachhaltige Anlagen – wie zum Beispiel Windturbinenhersteller | © Getty Images

Nachhaltige Investments Ein Beitrag für die Gesellschaft

Die Nachfrage nach alternativen Anlagen ist in Zeiten des Niedrigzinsumfeldes ungebremst: Insbesondere erneuerbare Energien bieten derzeit vielversprechende Investmentmöglichkeiten. Anleger möchten mit einer nachhaltigen Anlage häufig einen gesellschaftlichen Beitrag leisten.

19.05.2017 - 17:30 Uhr | Von:  in Swisscanto Invest

Nachhaltige Investments werden bei Swisscanto Invest als Nutzen für die Lösung von gesellschaftlichen Nachhaltigkeitsproblemen im Umwelt- und Sozialbereich angesehen. Es geht darum, Lösungen für gesellschaftliche Probleme zu schaffen. Mit einem nachhaltigen Investment tut der Anleger quasi auch noch Gutes.

Ausschlusskriterien der Anbieter beachten

Swisscanto Invest hat sich bereits frühzeitig für das Thema Nachhaltigkeit stark gemacht. Wir besetzen das Thema, weil immer mehr Menschen verstehen, dass sie mit der Wahl ihrer Geldanlage Einfluss auf Wirtschaftsentwicklungen nehmen. Das Stichwort lautet hier „doppelte Rendite“. Für den Anleger spielt neben dem finanziellen auch der nicht finanzielle Erfolg eine Rolle. So ziehen Anleger zum Beispiel eine Investition in einen Medikamentenhersteller einem Tabakwarenhersteller vor, wenn die erwartete Rendite vergleichbar ist.

Bei Investments in nachhaltige Anlagen sollten Anleger auf die Ausschlusskriterien der Anbieter achten: Diese sollten Geschäftstätigkeiten umfassen, die im Widerspruch zu einer nachhaltigen Entwicklung stehen. Mittelfristig sollten sich diese dann auch positiv auf die Performance auswirken, wenn die Welt eine nachhaltige Entwicklung einschlägt. Konkret bedeutet das: Wenn das vereinbarte Klimaschutzziel des Zwei-Grad-Limits bei der Erderwärmung erreicht werden soll, dann muss die Nachfrage nach fossilen Energieträgern drastisch sinken. Demzufolge sind Investitionen in die Förderer von fossilen Energien wenig zukunftsversprechend. Bei Swisscanto Invest schließen wir beispielsweise die Förderung von Kohle, Öl und Erdgas in unseren nachhaltigen Fonds schon seit 1998 aus.

Investments zur Lösung von Nachhaltigkeitsproblemen

Das Herzstück unseres Anlageprozesses berücksichtigt genau diese Ausschlusskriterien. Wir gehen dabei vom jeweiligen Nachhaltigkeitsproblem aus und suchen Unternehmen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen einen Beitrag zur Lösung des Problems leisten können. Nachhaltigkeitsprobleme, die die ganze Gesellschaft betreffen, sind beispielsweise der Klimawandel, die globale Ernährung, die Überalterung oder Zivilisationskrankheiten wie Diabetes. Im nächsten Schritt analysieren wir, ob die Lösungsbeiträge für diese Probleme relevant für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens sind und wie die Eintrittsbarrieren aussehen. Zuletzt schätzen wir mit einem bestimmten Modell den fairen Wert der Unternehmung.